Kameratasche – Fotorucksack – Fototasche – News und Infos 2016

Auf dieser Website dreht sich alles um Kamerataschen und Fotorucksäcke für Spiegelreflex- und Systemkameras. Mit zahlreichen Infos und wissenswerten Artikeln, zu verschiedenen Modellen und Anwendungsgebieten.

Kamerataschen und Fotorucksäcke sind für Fotografen das wichtigste Equipment, wenn man hier überhaupt von Equipment sprechen kann. Ein ordentlicher Fotorucksack oder eine praktische Kameratasche gehören eigentlich zur Grundausrüstung.

Die bekanntesten und beliebtesten Modelle, großer Marken und Hersteller wie Lowepro, Mantona, Vanguard, Jack Wolfskin, Canon und auch Nikon finden sich hier auf meine-kameratasche.de

 

 

 

 

Fotorucksack und Kamerataschen für Spiegelreflexkameras

 

Kameratasche Spiegelreflex Fotorucksack BeispelDie Digitalfotografie hat innerhalb kürzester Zeit große, wenn nicht sogar, riesige Sprünge gemacht. In Sachen Technik und vor allem in Sachen Preis hat sich in den letzten Jahren viel getan. Aus diesem Grund gelangen selbst Hobbyfotografen mit ihrem wachsenden Interesse und Wissen schnell zu einer beachtlichen Ansammlung von Ausrüstung.

Spätestens wenn beim nächsten Fotoausflug die Kamera mit der Kit-Linse locker um den Hals hängt. Die Hosentasche mit dem 50 mm Objektiv gut ausgefüllt ist und einem auffällt: „Ach Mist, den Blitz, das Teleobjektiv und die Filter wollte ich auch mitnehmen“. Kommt jeder Fotograf, egal ob Hobby oder Profi an den Punkt sich eine passende Kameratasche oder einen Fotorucksack zuzulegen. Damit Kamera und Equipment im Alltag und auf Reisen bequem und vor allem sicher transportiert werden können. Mit Hilfe dieser Seite soll die Qual der Wahl ein wenig leichter erscheinen und Ansätze liefern worauf beim Kauf zu achten ist. Denn jeder Fotograf ist individuell und besitzt seine eigenen Ansprüche, auf Größe, Material, Form und vieles mehr. Es gibt viele Gründe die für die Anschaffung einer Kameratasche.

Worauf…

sollte ich beim Kauf einer Kameratasche oder eines Fotorucksackes achten? Die wichtigsten und interessantesten Faktoren werden direkt angesprochen.

Was…

kommt für mich in Frage? Eine stylische Umhängetasche, vielleicht sogar aus Leder? Oder doch ein multifunktionaler Kamerarucksack mit seinen zahlreichen Taschen und Fächern? Ein Trekking Fotorucksack, für längere Touren in der Natur? Wir finden heraus was zu deinem Style und Geschmack am besten passt.

Wo…

ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Kameratasche und einem Fotorucksack und worin liegen die Vor- und Nachteile?

 

Was kommt außer Fotoequipment mit in die Kameratasche oder in den Fotorucksack?

Nicht nur Fotografie Zubehör wird in einer Kameratasche mitgeführt sondern auch noch ganz andere Gegenstände. Aber was muss denn noch unbedingt mit rein in die Kameratasche?

Immer wichtiger  für Fotografen ist eine schnelle Bearbeitung der Bilder bzw. die Begutachtung der Ergebnisse auf einem großen Bildschirm. Das ist nur möglich wenn ein Notebook oder ein Tablet mitgenommen wird. Viele Kamerataschen und Fotorucksäcke bieten Notebook- bzw. Tabletfächer an. Wichtig dabei ist auf die Größe zu achten! Oft werden die Fächer mit maximalen Bildschirmgrößen für Notebooks angegeben.

Bei langen Touren dürfen natürlich Verpflegungsprodukte, wie beispielsweise Butterbrote und Wasserflaschen nicht fehlen. Es gibt nichts schlimmeres als eine von Hunger und Durst geplagte Fototour. Deshalb unbedingt darauf achten, dass extra Platz in der Kameratasche oder den Fotorucksack ist. Entweder gibt es vorgefertigte Fächer oder man kann eine kleine Wasserflasche in ein Objektivfach stellen.

Zusätzliche Kleidung dürfte schon schwieriger werden in einem Fotorucksack unterzubringen, aber auch das ist möglich, je nach Größe des Models. Viele Kamerarücksacke bieten größer Fächer, statt einen Blitzkopf darin zu verstauen, kann man eine Regenjacke dünn zusammenrollen und darin dann unterbringen.

Smartphone, Geldbeutel und andere Wertgegenstände lassen sich in der Regel in den vielen Fächern gut ablegen. Trotzdem sollte man sich die Sache schon allein aus Diebstahlgründen gut überlegen. Wertgegenstände lieber dicht am Mann tragen, in Hosentaschen oder Brustbeuteln.

 

 

Auf was kommt es beim optimalen Fotorucksack an?

Wie sieht der optimale Fotorucksack aus und worauf sollte ich beim Kauf achten? Es sollten einige Punkte beachtet werden, die eine wichtige Rolle spielen.

 

Der Tragekomfort

Von großer Wichtigkeit ist der Sitz bzw. der Tragekomfort des Rucksackes. Es gibt verschiedene Systeme wie Sling Pack mit einem Einzelgurt über eine Schulter oder als Rucksack über beide Schultern. In der Regel ist der Komfort größer wenn der Fotorucksack über beide Schultern getragen wird. Da sich das Gewicht somit besser verteilt. Den eigentlichen Tragekomfort wird man aber erst nach einem längeren Einsatz des vollgepackten Rucksackes am eigenen Leib erfahren. Da sich eventuelle Druckstellen erst nach einiger Zeit bemerkbar machen. Eine kleine Hilfe können Kundenrezensionen sein, in denen dieses vielleicht angesprochen wurde.
Außerdem gehört der schnelle Zugriff auf die Kamera ebenfalls zum Komfort eines Fotorucksackes. Damit Motive sie sich nur kurz darbieten möglichst schnell abgelichtet werden können.

 

Die Größe

Es gibt viele Modelle in allen Größen, aber welche Größe benötige ich? Das hängt von der eigenen Ausrüstung ab und davon was in Zukunft noch dazu kommt. Habe ich viele Objektive? Dann sollte ich darauf achten das genügend Polsterfächer dafür vorhanden sind. Bei Zubehör wie Filter, Funkauslöser, Fernbedienung, Ersatzakkus, Speicherkaten und Reinigungsset sollten genügend Taschen und Fächer mit ausreichender Größe vorhanden sein. Bei einigen Herstellern besteht die Möglichkeit die Polsterfächer individuell zu verstellen, durch Klettverschluss. Lieber einen größeren Fotorucksack kaufen, damit ist man gegen eine Erweiterung des eigenen Sortiments vorbeireitet. Außerdem verschätzt man sich schnell dabei wieviel Platz vermeintlich kleine Objektive wegnehmen können.

 

Extras beim Fotorucksack

Unter Extras zählen Dinge wie, eine Regenschutzhülle die integriert ist und bei Bedarf nur über den Rucksack gestülpt werden muss. Da Kameraausrüstungen locker einen Wert von einigen Tausend Euro haben und Kameras empfindlich auf Wasser reagieren sollte darauf unbedingt geachtet werden. Falls der Rucksack ohnehin nicht aus Wasserabweisenden Material besteht.
Ein Diebstahlschutz ist deshalb auch nicht zu vernachlässigen. Wenn Hersteller von Diebstahlsicheren Rucksäcken sprechen, bedeutet das in der Regel, dass die Öffnung des Hauptfaches an der Rückseite des Rucksackes liegt. Also die Seite, die den Rücken berührt. Ein gutes Beispiel ist der Mantona SLR-Trekking Rucksack.
Ganz wichtig ist auch eine Stativhalterung. So hat man weiter die Hände frei und kann sich um die wichtigen Dinge kümmern.
Ein Tabletfach. Mittlerweile gibt es in immer mehreren Modellen ein Fach für das Tablet oder den Laptop, damit er bei keiner Unternehmung mehr fehlt. Datensicherung ist so auch Unterwegs möglich.

Das sind nur einige Punkte, aber wie ich finde, die Wichtigsten. Die Ansprüche sind von Fotograf zu Fotograf unterschiedlich. Anhand dieser 3 Hauptpunkte sollte der Kauf des optimalen Fotorucksackes etwas leichter fallen.

 

 

 

 

 

Kameratasche oder Fotorucksack kaufen?Kameratasche FotorucksackFotorucksack Kameratasche

Jeder Fotograf stellt andere Anforderungen an den Transport und die Unterbringung von Kamera, Objektiven und Zubehör. Es gibt zahlreiche Modelle und Variationen auf dem Markt. Natürlich spielt auch die Art der Fotografie eine wichtige Rolle, ein Landschaftsfotograf dürfte wesentlich mehr Ausrüstung mit sich herum führen als ein Streetfotograf. Somit würde sich ein Fotorucksack mit seinen unzähligen Fächern und Taschen wohl am besten eignen. Bei zum Teil langen Wanderungen in der Natur zu den besten Fotospots ist ein gut sitzender Rucksack viel Wert. Da er auf dem Rücken getragen wird ist ein Fotorucksack wesentlich bequemer und Rückenfreundlicher.
Der Streetfotograf wird wahrscheinlich auch viel Wert auf Stil legen, eine Umhängetasche aus Leder sorgt nicht nur für eine tolle Optik, sie bietet auch ausreichend Verstaumöglichkeiten für das Equipment das benötigt wird. Die Kamera ist so auch schnell griffbereit und kann genauso schnell wieder verstaut werden. Es muss natürlich kein Leder sein, dass ist Geschmackssache. Kamerataschen gibt es in vielen schönen Formen und Designs.

 

Worauf sollte ich achten?

  • Größe ( Wie viel Zubehör habe ich?)
  • Art ( Rucksack oder Umhängetasche? Was ist für mich bequemer?)
  • Material
  • Zubehör (Gibt es eine Stativhalterung, einen Regenschutz, Diebstahlschutz oder sonstige extras)

Kamerataschen und Fotorücksäcke gibt es in allen Größen und Variationen, da ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei, auch für den kleinen. Deshalb sollte die Wahl der Tasche oder des Rucksackes gut überlegt sein. Vor- und Nachtteile sollten gut abgewägt werden und vor dem Kauf bedacht werden. Nichts ist frustrierender als festzustellen, dass die neuste Erwerbung doch nicht das hält was sie verspricht. Auf Amazon.de gibt es oft zu den meisten Produkten Kundenrezessionen, in diesen wird oft schon auf Mängel oder Nachtteile hingewiesen, aber auch über absolute Empfehlungen und „must haves“ berichtet. Deshalb ist es wichtig darauf zu achten bevor man voreilig kauft.

 

Und was kommt für mich jetzt in Frage? Kameratasche oder Fotorucksack?

Diese Frage kannst du dir nur selber richtig beantworten. Beides hat nämlich seine klaren Vor- und Nachteile. Meistens beantwortet sich die Frage beim stöbern in den verschiedenen Produkten. Dort stößt man meist auf kleine Dinge, die einem spontan gefallen und die vorher gar nicht bedacht wurden. Das können schon so banale Dinge, wie die Art eines Reißverschlusses sein. Es gibt ein paar Punkte die ganz klar zum Kauf einer Kameratasche tendieren würden aber genauso gibt es diese auch bei einem Fotorucksack. Hier sind  ein paar Pro und Contra zusammengefasst.

Fotorucksäcke

* am 14.09.2016 um 20:40 Uhr aktualisiert

* am 14.09.2016 um 20:39 Uhr aktualisiert

* am 14.09.2016 um 20:40 Uhr aktualisiert